Bild: rbb

Der stellvertretende Geschäftsführer des HBB Günter Päts war am Ostersamstag zu Gast in der Nachrichtensendung Brandenburg Aktuell, um Bilanz zum Ostergeschäft zu ziehen. Mit vergleichbaren Umsätzen zu Ostern 2021 verlief das Ostergeschäft trotz der rasant gestiegenen Preise insgesamt für den Lebensmitteleinzelhandel zufriedenstellend. Doch in anderen Branchen gab es große Defizite. So machte er auf die schwierige Situation im Schuh- und Textilhandel aufmerksam. Die Händlerinnen und Händler verzeichneten in diesem Bereich Umsatzeinbrüche von 2o bis 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Gleichzeitig warnte Günter Päts auch vor der Gefahr zunehmender Ladenschließungen in den Innenstädten infolge der Corona-Pandemie, insbesondere bei den kleineren Geschäften, die in zwei bis drei Jahren unter Umständen keine Nachfolge finden können.

Wir verwenden Cookies.

Um diese Website optimal für Sie gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir verschiedene Dienste. Da wir Ihre Privatsphäre schätzen, fragen wir hiermit um Erlaubnis. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen. Indem Sie "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie (jederzeit widerruflich) diesen Datenverarbeitungen freiwillig zu. Dies umfasst zeitlich begrenzt auch Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung außerhalb des EWR wie in den USA (Art. 49 Abs. 1 lit. a) DS-GVO), wo das hohe europäische Datenschutzniveau nicht besteht, so dass die Daten dem Zugriff durch Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken unterliegen können, gegen die weder wirksame Rechtsbehelfe noch Betroffenenrechte durchsetzbar sein können. Über den Link "Datenschutz-Einstellungen" können Sie Ihre Einstellungen jederzeit ändern oder Datenverarbeitungen ablehnen. Diese Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

Ablehnen

In diesem Fall werden ausschließlich technisch notwendige Cookies genutzt.