Aktuelle News

Rentenberatungstag des HBB in Neuruppin

Der Handelsverband Berlin- Brandenburg e. V. (HBB) wird in Neuruppin am 23.04.2018 in der Zeit von 10:00 Uhr bis 16.00 Uhr den Mitgliedsunternehmen einen Renten-Beratungstag anbieten. Rentenfachberater ist  Herr Jörg Strobel von der SIGNAL IDUNA. Bei Interesse bitten wir um Rückmeldung per Anmeldefax. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir bitten um Verständnis, dass die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist. Die Registrierung erfolgt nach Eingang der Anmeldungen.

Anmeldefrist ist der 18.04.18. Die Möglichkeit zur Anmeldung haben Sie hier.

Broschüre zum Wohnungsbau über Lebensmittelmärkten

Seit 2005 ist Berlin um mehr als 330.000 Einwohner und mehr als 335.000 Erwerbstätige gewachsen. Der Supermarktgipfel vom 7. Juni 2017 zielte darauf, den Dialog zwischen den Akteuren der Lebensmittelbranche und der Interessenverbände, der Wohnungswirtschaft wie Projektentwicklung und der Stadtentwicklung zu intensivieren.

Hauptgeschäftsführer Handelsverband Berlin-Brandenburg, Nils Busch-Petersen:

"Zu beobachten ist ein Wandel des Gesprächsklimas gegenüber integrierten Einzelhandels- und Wohnprojekten: von der Ablehnung aufgrund zu großer Widersprüche bis zur Umsetzung erster Projekte sind erst wenige Jahre vergangen. Eine Herausforderung ist die Zusammenführung der unterschiedlichen Bedarfe bzw. Ansprüche im Kontext von Megatrends und Wachsender Stadt: Zum einen werden auf Seiten des Handels bessere, teilweise auch größere Flächen benötigt, zum anderen ergeben sich ändernde und steigende Wohnraumbedarfe. Wünschenswert wäre ein einheitliches und transparentes Verfahren bei der Genehmigung in den Bezirken, anstelle zwölf unterschiedlicher bezirklicher Herangehensweisen. Hochrechnungen er­geben ein fünfstelliges Wohnungsflächenpotenzial bei Einzelhandelsimmobilien – es lohnt sich, den Dialog fortzusetzen, auch um beispielgebend für andere Metropolen zu sein."

Die vollständige Broschüre finden Sie hier zum Download.

Sonntagsöffnung zur Grünen Woche in Berlin – über 2000 Geschäfte laden zum Shopping

Trotz der erst kurzfristigen Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes öffnen am kommenden Sonntag über 2000 Läden in Berlin ihre Türen.

„Die Resonanz ist großartig!“, freute sich HBB-Hauptgeschäftsführer Nils Busch-Petersen. Ein Abfrage des Verbandes habe ergeben, dass ein überwiegender Teil der Geschäfte es trotz der Verzögerung durch Ver.di schaffe, am kommenden Sonntag zu öffnen.

„Unser Dank geht dabei besonders an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ohne deren freiwillige Bereitschaft gar keine Öffnung möglich wäre“, so Busch-Petersen weiter.

Berlinweit öffnen alle Karstadt und Galeria Kaufhof Warenhäuser sowie die SB-Warenhäuser von real, rund um den Potsdamer Platz sind die Mall of Berlin und die Potsdamer Platz Arcaden geöffnet, am Alexanderplatz öffnet zudem das Einkaufszentrum Alexa. Auch von den Arcaden in Spandau haben wir ein positives Signal erhalten. Ebenso haben die Gropius Passagen in Neukölln und das Eastgate in Marzahn geöffnet. In Steglitz empfängt unter anderem das Boulevard Berlin, das Schloss und das Forum Steglitz Kundschaft, und in der Friedrichstraße warten die Galeries Lafayette und das KulturKaufhaus Dussmann.

Weitere Öffnungen finden Sie hier.

Rentenberatungstag des HBB in Frankfurt (Oder)

Das Regionalbüro Ost- und Südbrandenburg des HBB in Frankfurt (Oder) bietet am 10.04.2018 ab 09:00 Uhr Mitgliedsunternehmen den nächsten individuellen Rentenberatungstag mit dem Rentenfachberater Herrn Jörg Strobel an. Bei Interesse bitten wir um Rückmeldung per Anmeldefax. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir bitten um Verständnis, dass die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist. Die Registrierung erfolgt nach Eingang der Anmeldungen.

Anmeldefrist ist der 06.04.18. Die Möglichkeit zur Anmeldung haben Sie hier.

Jetzt bewerben: Brandenburgs Unternehmerin und Existenzgründerin des Jahres gesucht

Bewerbungen für die Preise „Unternehmerin des Landes Brandenburg 2018“ und „Existenzgründerin des Landes Brandenburg 2018“, die das Arbeitsministerium in Brandenburg vergibt, können ab sofort beim Land Brandenburg eingereicht werden. Das Motto des Wettbewerbs lautet: "Frauen. Unternehmen. Zukunft.". Die Bewerbungsfrist für beide Preise endet am 11. März 2018.

Die Bewerbungsunterlagen sowie weitere Informationen finden Sie hier.