Aktuelle News

Wichtige Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Informationen und Handlungsempfehlungen für den Handel

Mit der Verbreitung des Coronavirus stellen sich viele medizinische und arbeitsrechtsrechtlichen Fragen.

Hier erhalten Sie einen Überblick. (Stand 03.04.20, 14:00 Uhr)

  1. Verordnungen

  2. Mitarbeiterpooling, unterstützende Dienstleistungen

  3. Finanzielle Hilfen & Förderinstrumente (Kurzarbeit)

  4. Wichtige Informationsseiten

  5. Forderungen der Wirtschaft


Die aktuellen Verordnungen zu Coronamaßnahmen finden Sie

Maßnahmen zur Eindämmung:

Beschluss von Bund und Ländern vom 22.03.2020

Die Landesregierungen werden bzw. haben ihre Allgemeinverfügungen/ Verordnungen/ Erlasse über infektionsschützende Maßnahmen entsprechend dieser Leitlinien angepasst.

Berlin:

Verordnung vom (Stand 22.03.) - Kontaktverbot, Ausgangsbeschränkung, Schließung weiter Teile des Einzelhandels

Ergänzung der Verordnung vom 21.03 - betrifft insbesondere die Schließung von Gastronomie, außer Lieferservice und To-Go Bestellungen

Brandenburg:

Verordnung vom 22.03.2020 - betrifft unter anderem Schließung weiter Teile des Einzelhandels

Verordnung vom 22.03 für Potsdam - Verbot unter anderem von Außengastronomie

Achtung: Grenzpendeln mit Polen nicht mehr möglich!

Ab dem 18.03.20 sind damit bis voraussichtlich 19.04.2020 alle Ladengeschäfte (Ausnahmen siehe unten) für den Publikumsverkehr geschlossen zu halten.

Ausnahmen Berlin:

Einzelhandel für Lebensmittel und Getränke einschließlich Spätverkaufsstellen, Abhol- und Lieferdienste, Wochenmärkte, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Reinigungen, Waschsalons, der Zeitungsverkauf und Buchhandel, Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte, Fahrradgeschäfte, Bestattungsunternehmen, Handwerk und Handwerkerbedarf und Großhandel.

Die Orientierungshilfe (Positivliste) des Berliner Senats finden Sie hier!

Ausnahmen Brandenburg:

Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Reinigungen, Waschsalons, Zeitungsverkauf, Tankstellen, Bau-, Garten- und Tierbedarfshandel und Großhandel.

Den zur Öffnung berechtigten Geschäften können Vorgaben zur Hygiene, eventuellen Zugangsbeschränkungen etc. gemacht werden.

Die Orientierungshilfe (Positivliste) der Brandenburger Staatskanzlei finden Sie hier!

Die Landesregierungen haben zudem beschlossen, diesen Geschäften die Öffnung an allen Sonntagen während dieser besonderen Periode zu erlauben (Ausnahme in Berlin am Karfreitag und Ostersonntag). In Brandenburg ist die Sonntagsöffnung bereits in der Verordnung enthalten. In Berlin ist diese separat geregelt und unter diesem Link zu finden.

Ausnahmen zum Verbot von Sonn- und Feiertagsarbeit:

Berlin

Brandenburg

Notbetreuung:

Berlin - Neuordnung der Notbetreuung. Nun reicht ein Elternteil in systemrelevanten Beruf. Der Handelsverband dankt Senatorin Scheeres, weil es für unsere Beschäftigten, die derzeit maximales leisten ein Stück Entlastung ist.

Brandenburg - beide Elternteile müssen in systemrelevanten Beruf (u.a. Lebensmitteleinzelhandel, Drogerie). Update: In Medizin- und Pflegeberufen reicht nun ein Elternteil. Für den Einzelhandel müssen es aktuell leider weiterhin beide Elternteile sein. (Stand 28.03)

Unser Dank gilt den Erzieherinnen und Erziehern!

Vorlage Passierschein für den Fall einer Ausgangsbeschränkung


Mitarbeiterpooling & unterstützende Dienstleistungen

Schreiben unseres Präsidenten Björn Fromm zur gegenseitigen Unterstützung des Handels mit Kontaktliste:

Liebe Kolleginnen und Kollegen in der Berlin-Brandenburger Wirtschaft,

besondere Situationen erfordern besondere Partnerschaften. Während ein großer Teil des öffentlichen Lebens derzeit reduziert wird, wachsen die Aufgaben für den Lebensmittelhandel in unserer Region. Derzeit arbeiten die Unternehmen mit aller Kraft daran, die nachgefragten Bedarfe in den einzelnen Geschäften und Filialen bereitstellen zu können. Dabei geht es auch um ein wichtiges Zeichen für die Bevölkerung – die Versorgung ist sichergestellt.

Um dies auch weiterhin gut erfüllen zu können, fragen die Händler nun Ihre Hilfe an:

Die Genossenschaften aber auch die Filialunternehmen können für ihre Logistikbereiche, aber auch für die Einzelhandelsgeschäfte Unterstützung gebrauchen. Vielleicht haben Sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die aktuelle Situation nutzen möchten – ob über ruhende Arbeitsverhältnisse oder Überlassungsverträge.

Treten Sie gerne mit den in der Anlage genannten Unternehmen direkt in Kontakt oder wenden Sie sich auch an uns.

+++ Schreiben zum Mitarbeiterpooling und Kontaktadressen finden Sie hier! +++

Schutzmasken 

Angebot CEW Unternehmensberatung

Schutzmasken Level 2 Standard YY0469-2011 entspricht AMST F2100 Level 2, Mindestabnahme 10 Mio. Stück.

  • Phase 1 Verfügbarkeit sofort 120.000 Packungen mit je 50 Stück Atemschutzmasken, (Lieferzeit 7 Tage)
  • Phase 2 Verfügbarkeit in 4 Wochen: 900.000 Packungen mit je 50 Stück Atemschutzmasken, Lieferzeit 7 Tage.

Bitte nehmen Sie Kontakt auf mit

Axel Wunschel 0176 61370352

Angebot Mundschutz-Online

im Zuge der Gemeinsam-gegen-Corona-Bewegung haben wir eine Plattform gegründet, auf der viele kleine lokale Schneidereien, in wirtschaftlich schwieriger Zeit, für uns Mundschutze produzieren. Wir bieten diesen Kleinstbetrieben eine wirtschaftliche Zusammenarbeit an und versuchen den enormen Bedarf an Mundschutzen abzudecken.

Wir verkaufen die Mundschutze selbstkostendeckend für 8 EUR pro Stück an Apotheken, Pflegeheime, Arztpraxen und weitere Gewerbetreibende. Unsere Mundschutze sind deutlich hochwertiger als industriell hergestellte Massenware aus China, aber auf diese Massenware haben wir nun leider alle keinen bis begrenzten Zugriff. Der höhere Preis rechtfertig sich durch die deutsche Handarbeit in einer Kleinserie, sowie den sozialen Aspekt, indem wir Kleinstgewerbetreibende unterstützen. Unsere Masken sind wiederverwendbar, hygienisch waschbar bei 60°C und ideal für Ihren Anwendungsbereich.

Derzeit sind wir mit unseren Schneiderinnen und Schneidern bereit, bis zu 1.000 Mundschutze täglich zu produzieren. Diese Zahl lässt sich jedoch schnell erhöhen, wenn wir die Zusammenarbeit mit noch weiteren Schneidereien beginnen. Anbei finden Sie Fotos von zwei Prototypen.

Der Einkaufspreis für Sie liegt wie erwähnt bei 8 EUR pro Stück. Weitere Infos finden Sie auch auf unserer Plattform:
mundschutz-online.com

Angebot papiermaske.de

Wir haben eine Maske aus Papier entwickelt, die eine Hilfe vor allem auch beim Besuch von Geschäften und Verbrauchermärkten leisten kann.

https://papiermaske.de

Gerne nehmen wir Ihre Anregungen auf und helfen, eine passende Lösung zu finden.

Marco O. Bölling
Bölling GmbH & Co KG
Schwalbacher Str. 83 65812 Bad Soden
T 0700 26355464 F 0700 26355329

Angebot Trikora

Desinfektionsmittel / Atemschutz / Schutzoveralls kurzfristig innerhalb 1 Woche lieferbar

Details zu Produkten und Preisen:

Fon +49 (0)7123 / 888 366 | Fax +49 (0)7123 / 889 22 19
Direkt +49 (0)7123 / 943 22 01 | Mobil 0171/ 733 17 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.trikora.de

Kooperationsangebot Onlineplattform washatauf.de

Der Digitalverband SIBB e.V. hat gemeinsam mit dem HBB eine Plattform ins Leben gerufen in dem Gewerbetreibende Ihre Öffnungszeiten und Sonderservices (Lieferung etc.) unkompliziert veröffentlichen können. Über eine Abfrage der Postleitzahl können Interessierte dann einfach Angebote in ihrer Umgebung einsehen. 

Details unter: https://www.washatauf.de/

Angebot der Deutschen Post - Live Webinar "Schnell und günstig kleine Waren versenden"

In dem Live-Webinar „Schnell und günstig kleine Waren versenden“ erhalten Sie in kürzester

Zeit hilfreiche Antworten auf viele Fragen rund um den Versand von Waren. Erfahren Sie,

  • wie Sie besonders einfach und günstig (ab 2,60 € zzgl. USt) kleinformatige Waren, wie Kosmetik- und
  • Drogerieartikel, Spielwaren, Textilien u. v. m. bis 1.000 g versenden,
  • ­von einer hohen Empfängererreichbarkeit profitieren,
  • die Sendungsverfolgung nutzen.

Profitieren Sie vom Wissen unserer Experten und von wertvollen Tipps für Ihr Geschäft. Melden Sie sich am besten noch heute unter direktmarketingcenter.de/waren-versenden zum kostenlosen LiveWebinar an. Es stehen zahlreiche Termine zur Auswahl.

Lebensmittelbestellungen beim Berliner Großmarkt:

Die Händlerinnen und Händler des Berliner Großmarkts beliefern Hotels, Restaurant, Kantinen und Caterer mit Frischeprodukten aller Art. Nun haben sie auf einen Schlag alle Abnehmer verloren. Damit sind die Umsätze um bis zu 90% zurück gegangen. 

Die Lager sind voll und die Kundenparklätze leer. Wir können zwar nicht mit Personal, aber mit Ware helfen. Jeder Umsatz zählt und vielleicht kann der eine oder andere Supermarkt auch aus dem Herzen Berlins beliefert werden.

Auf der Internetseite des BGM finden Sie eine Datenbank mit allen Händlerinnen und Händlern 

https://www.berliner-grossmarkt-gmbh.de/dt/firmensuche_dt.asp?site=haendlersuche&suchart=alle

Für allgemeine Fragen wenden Sie sich bitte an: Mandy Bahr unter +49 (0) 30 39896117

Kooperationsangebot Holzmontage & Wohnraumgestaltung für Schutzeinrichtungen an Kassen 

sollten Sie Unterstützung bei der Montage von zB. Spuckschutz-Einrichtungen benötigen,
können Sie mich gern kontaktieren.

freundliche Grüße
Sebastian Kuestermann
Holzmontagen & Wohnraumgestaltung
Danziger Strasse 63
10435 Berlin
Telefon: 030-68327792
mobil: 0163-9606380

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kooperationsangebot Gegenbauer:

Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen. Gerade der Einzelhandel für Lebensmittel, Bau- und Heimtierbedarf sowie Drogerien werden vermutlich in jeder Lage geöffnet bleiben. Zugleich gilt es Ihre Mitarbeiter und Kunden nach dem Infektionsschutzgesetz sowie Ihre Einrichtungen, Lager und Waren vor Diebstahl und Plünderungen zu schützen.


Die bundesweit tätige Gegenbauer Sicherheitsdienste GmbH will Sie dabei gerne unterstützen:

  • Bewachung während der Öffnungszeiten (u. a. Zugangskontrollen, Vereinzelung, Steuerung von Kundenströmen, Schutz von Mitarbeitern, Absperrungen)
  • Bewachung und Bestreifung außerhalb der Öffnungszeiten
  • 24/7-Personalverfügbarkeit über eine VdS-zertifizierte Einsatzzentrale
  • Technische Sicherungen (u. a. mit Videotechnik)
  • Aufschaltung von Gefahrenmeldeanlagen auf eine VdS-zertifizierte Notruf- und Serviceleitstelle (mit Interventionsfahrten im Alarmfall)
  • Unser Personal besitzt alle notwendigen Qualifikationen für Sicherheitsdienste, insbesondere die gewerberechtlichen Voraussetzungen sowie die Eintragung ins Bewacherregister.
  • Neben dem Einsatz unseres Personals als Dienstleistung, können wir Ihnen MitarbeiterInnen auch auf Basis unserer Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung stellen.

Bitte melden Sie sich gerne jederzeit direkt bei unserem Geschäftsführer Dr. Marc Bieling, +49-171-8317005, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , der Ihnen mit seinem Team für Beratungen und persönliche Termine gerne zur Verfügung steht. 

Kooperationsangebot Kötter Security:

Als Familienunternehmen mit einer über 85-jähriger Erfahrung, in den unterschiedlichsten Lebenslagen sind wir bereit mit Ihnen auch diese schwere Zeit zu meistern.
Sprechen Sie uns also gerne persönlich an. Wir finden kurzfristig, da wir aufgrund der Einstellung Fahrausweiskontrollen bei BVG und S-Bahn und auf Grund Schließungen in vielen weiteren öffentlichen Einrichtungen, die wir betreuen, freiwerdende Mitarbeiter bekommen, eine Lösung für Ihr Problem.

Christian Ruppert Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 01722788523
Marcus Diezmann Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 015127242161
Robert Schaddach Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 01726085551

KÖTTER SE & Co. KG Security, Berlin
Am Borsigturm 100
13507 Berlin - Germany
Internet: koetter.de

Kompetenzzentrum Handel: Kostenlose Webinare für Händler - Durch die Krise kommen

Die Coronakrise wirft viele Fragen auf: Auf welchen Marktplätzen kann ich jetzt verkaufen und wie starte ich damit? Welche Bezahlmethoden gibt es und was kosten sie? Wie kommen andere Händler derzeit durch die Krise? Das Kompetenzzentrum Handel beantwortet diese und weitere Fragen. Es unterstützt Händler in verschiedenen kostenlosen Webinaren. Jetzt anmelden:

https://kompetenzzentrumhandel.de/veranstaltungen/

Kooperationsangebot ASK Allgemeine Sicherheits- und Kontrollgesellschaft mbH Berlin:

Die ASK wurde 1991 gegründet und beschäftigt derzeit bundesweit über 1000
Mitarbeiter*innen. Neben der Sicherheitsdienstleistung stellen wir geeignetes
Personal im Rahmen der Zeitarbeit für Logistik und Fahrdienste.

Sehr gerne stehen wir Ihnen bundesweit mit unseren Ansprechpartnern zur
zur Verfügung. Die Mitgliedschaft im BDSW sowie aktuelle
Unbedenklichkeitsbescheinigungen weisen wir Ihnen gerne nach.
Die Zertifizierung nach DIN 9001:2015 sowie Präqualifikation sind vorhanden.

Oliver Pauly
Geschäftsführer
ASK Allgemeine Sicherheits- und
Kontrollgesellschaft mbH Berlin
Pascalstraße 10
10587 Berlin
Mobil: +49 172 317 53 52
Fax: + 49 30 / 306 97 8 – 22
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kooperationsangebot der Fuhrgewerbe-Innung Berlin-Brandenburg:

Sollten Sie Bedarf an Transporten haben, wenden Sie sich bitte an die Fuhrgewerbe-Innung Berlin-Brandenburg. Man ist dort auf die Situation eingestellt und versucht zu helfen.

Bitte angeben:

  •           Gesuchte Fahrzeugkategorie (inkl. Nutzlast, Solo-LKW oder Züge, mit Ladebordwand oder ohne,…)
  •           Fahrzeug-/Fahrerzahl
  •           Kontaktdaten
  •           Beladeort
  •           Ziel-/Zustellgebiet, Entladeort

Wenn Sie für Entsorgungen Container benötigen, können wir auch dort vermitteln.

Kontakt (Bitte nur per E-Mail):

Fuhrgewerbe-Innung Berlin-Brandenburg e. V.

Hedemannstraße 13

10969 Berlin

https://www.fuhrgewerbe-innung.de

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Kooperationsangebot Airport Park Berlin:

Zur Verfügung steht ein Kühllager 2,5°C (100 Paletten) und ein Trockenlager (600 Paletten)

Zudem ein flexibler Fuhrpark mit der Möglichkeit zur Belieferung aller Regionen Berlins und des Umlands.

Kontakt:

Herr Alexander Wyschka (Mobil: 0163 - 63 50 564)

Airport Park Berlin

Ludwig-Prandtl-Str. 23

12526 Berlin

Kooperationsangebot Sixt:

Transportkapazitäten 3,5t - 12t

Kontakt:

Guido Wulf
Executive Sales

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 172 279 24 89

Übersicht Freiwilligen Engagement der Staatskanzlei des Landes Brandenburg

Als Unterstützung für Sie und all die freiwilligen Helfer vor Ort haben wir auf unserer Webseite ein Informationsangebot zusammengestellt, das Sie hier finden: https://ehrenamt-in-brandenburg.de/informationen/weitere-informationen-zum-freiwilligen-engagement-in-zeiten-der-corona-pandemie/

Auf folgender Seite finden Sie eine Überblickskarte der Ansprechpartner und Initiativen vor Ort: https://ehrenamt-in-brandenburg.de/informationen/corona-nachbarschaftshilfe/

Die Karte wird kontinuierlich aktualisiert und wenn Sie noch weitere Hinweise haben, schreiben Sie bitte eine kurze Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

HDE Blog zu Corona

Die Coronakrise zwingt viele Händler, ihre Geschäfte zu schließen. Pro Tag gehen dem Einzelhandel in Deutschland dadurch rund 1,15 Milliarden Euro Umsatz verloren. Um zumindest noch einige wenige Umsätze zu retten, sind viele Handelsunternehmen auf anderen Kanälen für ihre Kunden da: Online, per Telefon oder über Online-Plattformen.

Der Handelsverband Deutschland (HDE) bietet den Händlern nun auf seinem Blog unter www.einzelhandel.de/blog die Möglichkeit, die Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf ihr Geschäft darzustellen und aufzuzeigen, auf welchen Wegen sie trotz Ladenschließung für ihre Kunden da sind.

Wer dabei sein möchte, schickt einfach einen Text mit maximal 2.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) zu den Folgen der Coronakrise für das eigene Geschäft, ein Foto von sich selbst und/oder seinem Laden, sowie einen Hinweis, wie Kunden in der Krise weiterhin Kontakt aufnehmen/bestellen können, an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Alle Textbeiträge werden auch bei Facebook und Twitter durch den HDE beworben.


 Finanzielle Hilfen & Förderinstrumente (Kurzarbeit)

Für alle Instrumente gilt, dass sich die Voraussetzungen und Förderhöhen zum Teil täglich ändern. Bitte behalten Sie deshalb die Webseiten entsprechend im Auge. Auch wir versuchen Sie so schnell wie möglich über Änderungen und Zusatzleistungen zu informieren!

Berlin

Liquiditätshilfen der Investitionsbank Berlin - Diese Hilfen werden gegen eine geringe Bearbeitungsgebühr zu Zinsen von 0 Prozent bereitgestellt. NEU: Kredite auch zugänglich für Unternehmen, die noch keine 3 Jahre am Markt sind. Voraussetzung ist, dass die Unternehmen nicht bereits vor der Corona-Krise Schwierigkeiten hatten. 

Außerdem können Unternehmen mit maximal 5 Beschäftigten im Rahmen einer Soforthilfe für Solo- und Kleinstunternehmer unter obigen Link ab sofort einen Zuschuss von 5.000 EUR beantragen. Er kann gegebenenfalls mehrmals beantragt werden, erneut nach sechs Monaten für Einzelpersonen sowie nach drei Monate für Mehrpersonenbetriebe. Ein ergänzendes Angebot vom Bund wird ebenfalls geschaltet. Dies umfasst zusätzlich maximal 9.000 EUR bzw. bei Unternehmen bis 10 Mitarbeitern bis zu 15.000 EUR. 

Für die Soforthilfe des Landes Berlin stehen zunächst 100 Mio. EUR zur Verfügung. Perspektivisch kann der Rahmen bei Bedarf auf 300 Mio. EUR erhöht werden. 

Brandenburg

Übersicht des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie - Das MWAE hat einen telefonischen Infoservice eingerichtet. Unter 0331-8661888 können Brandenburger Unternehmen ihre Fragen stellen.

Soforthilfe-Programm für KMU des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie - Zuschüsse zwischen 5.000 und 60.000 Euro möglich – Anträge können ab Mitte der nächsten Woche über die ILB gestellt werden

Wirtschaftsförderung Brandenburg - Ab sofort können sich Unternehmen, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus in akute betriebswirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, an die Regionalcenter der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) wenden. Bitte füllen Sie das Formular aus und senden es an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Bund

KfW-Corona-Hilfe für Unternehmen - Die Bundesregierung hat ein Maßnahmenpaket beschlossen, mit dem Unternehmen bei der Bewältigung der Corona-Krise unterstützt werden. Hierbei kommt der KfW die Aufgabe zu, die kurzfristige Versorgung der Unternehmen mit Liquidität zu erleichtern.

Übersicht des BMWi - Einen Überblick über bestehende Förderinstrumente für Unternehmen bieten die Coronavirus-Sonderseite und auch die Förderdatenbank des BMWi. Letztere verfügt nun auch über das Schlagwort „Corona-Hilfe“. Zudem hat das BMWi eine spezielle „Förderhotline“ (030 186 15 8000, Montag – Donnerstag, 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr) zur Beantwortung aller Fragen rund um die verfügbaren Fördermaßnahmen eingerichtet.

Rundschreiben des GKV-Spitzenverband über Erleichterungen bei der Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Rundschreiben der Deutschen Arbeitgeberverbände zur Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Auch zinsfreie Stundungen von Steuervorauszahlungen sollen möglich sein. Die Hilfen werden für alle Branchen offen sein, von Einzelhande über Gastronomie bis zur Kreativwirtschaft.

Schreiben von Herrn Bundesminister Peter Altmaier zum Corona-Paket

Kurzfakten zu Corona Soforthilfe vom BMWi

Faktenblatt_KfW_Sonderprogramm vom BMWi

Kurzarbeit

Wenn Unternehmen aufgrund der weltweiten Krankheitsfälle durch das Coronavirus Kurzarbeit anordnen und es dadurch zu Entgeltausfällen kommt, können betroffene Beschäftigte Kurzarbeitergeld erhalten. Diese Leistung muss vom Arbeitgeber beantragt werden.

Wichtig: Betriebe, die aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie Kurzarbeitergeld beantragen möchten, müssen die Kurzarbeit zuvor bei der zuständigen Agentur für Arbeit melden. Diese prüft dann, ob die Voraussetzungen für die Leistung erfüllt sind.

Bundesagentur für Arbeit: Corona-Virus: Kurzarbeitergeld möglich (28.02.2020)

Fragen und Antworten zur Kurzarbeit

Weitere Informationen zum Thema Kurzarbeitergeld sowie entsprechende Anträge finden Sie unter diesem Link bei der Arbeitsagentur!

Unterstützungsangebot der Arbeitsagentur Berlin Süd (Für Berliner & Brandenburger Unternehmen)

Die Agentur für Arbeit und der Handelsverband Berlin-Brandenburg e.V. arbeiten auch während der Corona-Krise Hand in Hand. Auf der Suche nach Arbeitskräften unterstützt die Agentur für Arbeit Berlin Süd den Lebensmittelhandel und die dazugehörigen Logistikunternehmen.
Während ein großer Teil des öffentlichen Lebens derzeit reduziert wird, wachsen die Aufgaben für den Lebensmittelhandel in unserer Region. Aktuell arbeiten die Unternehmen mit aller Kraft daran, die nachgefragten Bedarfe in den einzelnen Geschäften und Filialen bereitstellen zu können. Dabei geht es auch um ein wichtiges Zeichen für die Bevölkerung – die Versorgung sicherzustellen.
Um dies weiterhin erfüllen zu können, werden Arbeitskräfte im Bereich der Kommissionierung, im Verkauf und im Lager- und Logistikbereich dringend benötigt.
Betroffene Berliner und Brandenburger Unternehmen können sich auf der Suche nach Arbeitskräften jederzeit beim Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Berlin Süd melden (telefonisch unter 030 5555 78 1720 oder per Mail an  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  Stichwort „Corona“).
Anschließend erfolgt eine Aufnahme der Stellenangebote des jeweiligen Unternehmens in der BA-Jobbörse.
Für interessierte Menschen auf Arbeitssuche in den Bereichen Handel und Logistik steht auf der Internetseite der Agentur (https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/berlin-sued/startseite) ein Button zur Verfügung, der auf eine vorausgefüllte Suchseite zur Jobbörse verlinkt, mit der die Stellen in der Jobbörse direkt gefunden werden können.

Die entsprechende Pressemitteilung finden Sie hier!


 Wichtige Informationsseiten

Berliner Informationen

Hilfeseite der Investitionsbank Berlin

Hilfeseite der IHK Berlin - zusätzlich dazu gibt es eine Coronahotline unter 030 31 510 919. Die Hotline ist Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 16 Uhr besetzt.

Hilfeseite von Visit Berlin

Brandenburger Informationen

Hilfeseite der Wirtschaftsförderung Brandenburg

Hilfeseite der IHK Ostbrandenburg

Hilfeseite der IHK Potsdam

Hilfeseite der IHK Cottbus - zusätzlich dazu gibt es eine Coronahotline unter 0355 365.

Diverse Informationsseiten der Landkreise und Städte:

EE- Link: https://www.lkee.de/Service-Verwaltung/Kreisverwaltung/Gesundheitsamt/Coronavirus

OSL- Link: http://www.osl-online.de/news/1/557316/nachrichten/landeseinheitliche-regelungen-in-brandenburg-zur-weiteren-beschr%C3%A4nkung-von-sozialen-kontakten-im-%C3%B6ffentlichen-bereich.html

SPN- Link: https://www.lkspn.de/aktuelles/aktuelles-landkreis-spree-neisse/informationen_coronavirus.html

LDS- Link: https://www.dahme-spreewald.info/de/Aktuelles/Informationen_zum_Coronavirus/58807.html

BAR- Link: https://www.barnim.de/ - hier direkt auf der Startseite

MOL- Link: https://www.maerkisch-oderland.de/de/startseite.html  - hier direkt auf der Startseite

LOS- Link: https://www.landkreis-oder-spree.de/ - hier direkt auf der Startseite

Stadt Frankfurt (Oder)- Link: https://www.frankfurt-oder.de/Verwaltung-Politik/Verwaltung/Aktuelles/Informationen-zum-Corona-Virus-Sars-CoV-02-/

Stadt Cottbus- Link: https://www.cottbus.de/verwaltung/gb_iii/gesundheit/coronavirus_covid-19_sars-cov-2.html

Bundesweite Informationen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat zu Fragen rund um das Coronavirus eine Hotline für Unternehmen eingerichtet, die von Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr unter 030 18615 1515 erreichbar ist. Auf der Sonderseite des BMWi sind zentrale Informationen für Unternehmen zusammengetragen, u.a. zu möglichen Finanzhilfen und Unterstützungsmaßnahmen.

Allgemeine und medizinische Informationen zum Coronavirus 

Alle medizinischen Fragen rund um das neuartige Coronavirus hat als zuständige Behörde das Robert-Koch-Institut (RKI) auf seiner Internetseite gesammelt. Diese Seite informiert über die aktuelle Risikobewertung und gibt auch Empfehlungen zum Verhalten und zur Vorsorge. Sie wird regelmäßig aktualisiert.

Das Bundesministerium für Gesundheit stellt auf seiner Internetseite tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus zur Verfügung.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hält auf ihrer Internetseite Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Virus bereit. Ausführliche Hygienetipps zum Schutz vor Infektionskrankheiten sind hier abrufbar.

Informationen rund um das Thema „Coronavirus und Arbeitsschutz“ stellt die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW) für Arbeitgeber im Einzelhandel in einer aktuellen Meldung mit weiterführenden Links zur Verfügung. 

Bundesinstitut für Risiokobewertung (BfR): Kann das neuartige Coronavirus über Lebensmittel und Spielzeug übertragen werden? (Aktualisierte Fragen und Antworten des BfR vom 24. Februar 2020)

Bundesministerium für Arbeit und Soziales: Coronavirus: Arbeitsrechtliche Auswirkungen

Arbeitsrechtliche Folgen einer Pandemie – Hinweise für die Praxis

Die folgenden Ausführungen der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) geben einen Überblick über die arbeitsvertraglichen Folgen, wenn Arbeitnehmer wegen des Coronavirus nicht beschäftigt werden und über die Auswirkungen auf Entsendungen von Arbeitnehmern in das Ausland. Zudem wird dargestellt, welche Vorbereitungshandlungen getrof fen werden können, um innerbetriebliche Folgen möglichst einzugrenzen und auch datenschutzrechtliche Aspekte werden erörtert.

Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA): Arbeitsrechtliche Folgen einer Pandemie 

Betriebliche Pandemieplanung

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hat ein Handbuch "Betriebliche Pandemieplanung" für das Influenza-Virus veröffentlicht. Es soll als Ratgeber für Betriebe dienen, die einen eigenen Pandemieplan aufstellen wollen, um der Fürsorgepflicht gegenüber den Arbeitnehmern gerecht zu werden und gleichzeitig den Geschäftsbetrieb aufrecht erhalten zu können.

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe: Kurzinformation der Bund-Länder-Arbeitsgruppe „Influenzapandemieplanung in Unternehmen“ (2007) – vgl. Anlage

10 Tipps zur betrieblichen Pandemieplanung (DGUV)

Gefährdungsbeurteilung bei beruflichen Auslandsreisen und Entsendungen

Der BG RCI, der Gesamtverband der Versicherungsunternehmen, die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und die International SOS Foundation haben einen "Leitfaden zur Erstellung der Gefährdungsbeurteilung bei beruflichen Auslandsreisen und Entsendungen" erstellt (vgl. Anlage). Der Leitfaden hat zum Ziel, für Risiken bei beruflichen Auslandsreisen und Entsendungen zu sensibilisieren und Prävention zu fördern.

Allgemeine Prinzipien der Risikoeinschätzung und Handlungsempfehlung für Großveranstaltungen

Das Robert Koch-Institut der Bundesregierung hat allgemeine Prinzipien, Kriteren und Handlungsempfehlungen für Großveranstaltungen aufgestellt. Auf dieser Basis treffen örtliche Gesundheitsämter in der Regel ihre Anordnungen.

Auswirkungen auf das Messegeschehen

Die Deutsche Messe AG informiert über Auswirkungen auf das Messegeschehen; der Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (Auma) hat ebenfalls eine entsprechende Seite eingerichtet.

Weitere fortlaufend aktualisierte Infos erhalten Sie unter: https://einzelhandel.de/coronavirus

Abholservice

Checkliste- Rechtssicher durch Abholung verkaufen

Versanddienstleister

https://newsroom.hermesworld.com/coronavirus-19255/

https://www.dhl.de/coronavirus

Weiteres

Information der BDA zur Grenzgängerproblematik


 Forderungen der Wirtschaft 

Handelsverband Deutschland - Corona-Epidemie: Direktzuschüsse dringend geboten

Gemeinsamer Brief der Wirtschaft an das Finanziminsterium Brandenburg

HDE-Papier - Acht-Punkte-Programm für den Einzelhandel

Brief des HDE-Präsidenten an die Länder - Corona: Auszubildende in der Daseinsvorsorge vom Berufsschulunterricht freistellen

Statement des Präsidenten des Abgeordnetenhauses von Berlin Ralf Wieland


Disclaimer

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.


ie Corona-Pandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen. Gerade der Einzelhandel für Lebensmittel, Bau- und Heimtierbedarf sowie Drogerien werden vermutlich in jeder Lage geöffnet bleiben. Zugleich gilt es Ihre Mitarbeiter und Kunden nach dem Infektionsschutzgesetz sowie Ihre Einrichtungen, Lager und Waren vor Diebstahl und Plünderungen zu schützen.
Die bundesweit tätige Gegenbauer Sicherheitsdienste GmbH will Sie dabei gerne unterstützen:


· Bewachung während der Öffnungszeiten (u. a. Zugangskontrollen, Vereinzelung, Steuerung von Kundenströmen, Schutz von Mitarbeitern, Absperrungen)

· Bewachung und Bestreifung außerhalb der Öffnungszeiten

· 24/7-Personalverfügbarkeit über eine VdS-zertifizierte Einsatzzentrale

· Technische Sicherungen (u. a. mit Videotechnik)

· Aufschaltung von Gefahrenmeldeanlagen auf eine VdS-zertifizierte Notruf- und Serviceleitstelle (mit Interventionsfahrten im Alarmfall)

· Unser Personal besitzt alle notwendigen Qualifikationen für Sicherheitsdienste, insbesondere die gewerberechtlichen Voraussetzungen sowie die Eintragung ins Bewacherregister.

· Neben eigenen Kräften stellen wir Ihnen auch gerne auf Basis unserer Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung weiteres Personal zur Verfügung

Bitte melden Sie sich gerne jederzeit direkt bei unserem Geschäftsführer Dr. Marc Bieling, +49-171-8317005, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! <mailto: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! >, der Ihnen mit seinem Team für Beratungen und persönliche Termine gerne zur Verfügung steht.

 

CityOffensive 2020 Ostbrandenburg gestartet

Der Handelsverband Berlin-Brandenburg ist seit 2010 Partner der CityOffensive Ostbrandenburg, der sich als Wettbewerbsformat gemeinsam mit weiteren Partnern zum festen Bestandteil von Maßnahmen zur Belebung der Innenstädte in Ostbrandenburg entwickelt hat.

Am 01.01.2020 wurde der Wettbewerb zur CityOffensive erneut gestartet, diesmal unter der Schirmherrschaft von Minister Guido Beermann vom Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung. Es werden wieder frische Ideen und innovative Konzepte für die Innenstädte Ostbrandenburgs gesucht. Mit Veranstaltungen, regionalen Werbekampagnen können sich u.a. die lokalen Akteure in den Kategorien „Events“ und „Kampagnen“ erneut bewerben. Preisgelder in Höhe von insgesamt 76.000, 00 Euro sind ausgeschrieben worden.

Die Ausschreibungsfrist für den Wettbewerb endet am 17. Februar 2020.

Weitere Informationen sind hier zu finden.

Die festliche Preisverleihung wird nach Bekanntgabe der Ergebnisse der Jurysitzung am 05. März 2020 in der IHK Ostbrandenburg stattfinden.

Beratungsangebot wird ab 2020 erweitert

Der Handelsverband Berlin-Brandenburg, insbesondere der Regionalbereich Ost- und Südbrandenburg hat das halbjährliche Beratungsangebot mit unserem Partner, dem Rentenfachberater Herrn Jörg Strobel ab 2020 neu vereinbart und erweitert.


In Absprache mit Herrn Strobel bieten wir Ihnen an, je nach individuellem Bedarf einmal monatlich individuelle Beratungstermine auf bilateraler Ebene bei Ihnen vor Ort durchzuführen.
Folgende Monate wurden dafür vereinbart:


1. Halbjahr: Februar, März, April, Mai, Juni
2. Halbjahr: September, Oktober, November


Sie können Ihren Bedarf ab sofort unter dem Kennwort „Betriebliche AV“ im HBB Regionalbüro Ost- und Südbrandenburg telefonisch: 0335-4 000 305, per Fax: 0335 – 400 70 53 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! formlos anmelden. Herr Strobel wird durch uns informiert.

Terminhinweis: Individuelle Rentenberatung vom HBB in Frankfurt (Oder)

Das HBB Regionalbüro Ost- und Südbrandenburg in 15236 Frankfurt (Oder), Fürstenwalder Poststraße 86 bietet am 19.11.2019 ab 09:00 Uhr Mitgliedsunternehmen den nächsten individuellen Rentenberatungstag mit dem Spezialist für Belegschaftsversorgung Herrn Jörg Strobel an.

Bei Interesse bitten wir um Rückmeldung bis zum 18.11.2019 an das Regionalbüro per Anmeldefax oder direkter E-Mail an die Regionalleiterin Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Registrierung erfolgt nach Eingang der Anmeldungen.

Neues Finanzierungsportal der Bürgschaftsbanken ist online

Seit August können UnternehmerInnen, MitarbeiterInnen der Kreditinstitute sowie Steuer- und UnternehmensberaterInnen ihre Finanzierungsanfragen bzw. die Anfragen ihrer Kunden direkt online unter finanzierungsportal.ermoeglicher.de einstellen. Jeder Adressat verfügt über eine eigene Antragsstrecke, die intuitiv bedienbar und „angenehm unbürokratisch“ gestaltet ist. Weitere Informationen finden Sie unter dem obigen Link.